Open main menu

Hilfe:Erweiterung:Übersetzen/Optimale Vorgehensweisen bei der Übersetzung

This page is a translated version of the page Help:Extension:Translate/Translation best practices and the translation is 90% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎Deutsch (Sie-Form)‎ • ‎English • ‎Lëtzebuergesch • ‎Nederlands • ‎Zazaki • ‎català • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎hrvatski • ‎italiano • ‎lietuvių • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎svenska • ‎čeština • ‎Ελληνικά • ‎русский • ‎українська • ‎العربية • ‎جازايرية • ‎فارسی • ‎کوردی • ‎मराठी • ‎हिन्दी • ‎বাংলা • ‎தமிழ் • ‎中文 • ‎日本語

Es gibt immer einen größeren Bedarf an Übersetzungen, als es Übersetzer gibt. Doch obwohl die Arbeit der freiwilligen Übersetzer von der Wikimedia-Bewegung sehr geschätzt wird, haben viele, wenn nicht gar die meisten freiwilligen Übersetzer haben keine Ausbildung zum Übersetzer absolviert. Um ein guter Übersetzer zu werden, braucht man viel Übung, und wir würden ihnen sehr gerne helfen die Qualität ihrer Arbeit zu erhöhen. Vom sozialen Gesichtspunkt her sollten die Übersetzer in Gruppen arbeiten, und wir ermutigen sie, nach dem Motto fragen, nicht erahnen zu handeln, während Übersetzungsadministratoren Fragen beantworten und neue Übersetzer willkommen heißen sollten.

Mehrsprachige Wikimedianer können in bestimmten Gebieten selbst ohne Übersetzungsausbildung gute Übersetzer werden, aber um ein professionelles Niveau zu erreichen bedarf es normalerweise jahrelanger Erfahrung. Es ist möglich, diesen Prozess zu beschleunigen, indem Übersetzern über einen Review-Prozess direktes und konstruktives Feedback gegeben wird. Auch erfahrene Übersetzer können noch etwas lernen, und es ist immer gut, wenn jemand Anderes den Text auf Schreibfehler und Ähnliches überprüft.

Die lange Reise startet mit den Grundlagen. Übersetzer sollten ihre eigene Sprache kennen, die Rechtschreibung der Wörter und was als gute Grammatik gilt. Offensichtlich sollten Übersetzer die Sprache, aus der sie übersetzen, ausreichend verstehen.

Bei Sprachen mit wenigen Sprechern, die selbst erst anfangen Computer und das Internet zu benutzen, kann sogar die Schreibung von Wörtern oder das Vokabular an sich Gegenstand von Diskussionen sein. Trotzdem sollten Übersetzer bereit sein, etwas Neues zu erschaffen – es muss Wörter oder Konzepte geben, die zuvor noch nicht in ihre Sprache übersetzt wurden.

Erste Schritte

Bevor du anfängst, versichere dich, dass du in deiner Sprache tippen und lesen kannst. Dies kann beinhalten, zusätzliche Schriftarten und Tastaturübersichten auf deinem Computer zu installieren.

Orientiere dich. Du findest vielleicht viele Gründe, um zu übersetzen: ob du es nur aus Spaß tust, deine Fähigkeiten verbessern und Anerkennung erhalten willst oder ob du lediglich den Dingen, die du unterstützt, etwas zurückgeben willst. Du solltest die Kerngrundlagen für Übersetzungen verstehen und übernehmen, wie zum Beispiel die Bedeutung zu übersetzen und nicht Wort für Wort, aber weiterhin versuchen, so nah wie möglich am Originaltext zu bleiben.

Versuche, dich vorher existierenden Übersetzungsgemeinschaften anzuschließen, und bitte andere darum, deine Arbeit zu überprüfen. Du wirst beim Übersetzen auf nicht-sprachliche Auszeichnungen wie Variablen und Wikitext stoßen. Das Wesentliche dabei ist es, zu erkennen, welche Teile unübersetzt bleiben sollten und was ihre besondere Bedeutung ist.

Nachrichtendokumentation

Der schlichte Quelltext reicht nicht aus, um gute Übersetzungen zu erstellen. Dies ist wichtiger bei kürzeren Texten, aber es gilt für alle Texte. Bei der Übersetzungserweiterung gibt es – zu jeder einzelnen Nachricht – einen Platz, um den Übersetzern Informationen zum Kontext und weitere Informationen anzubieten; diese Nachrichtendokumentation ist in Wikitext und kann alles Mögliche von Links bis zu Bildern enthalten. Es kann einige Minuten dauern, um eine gute Dokumentation für eine Nachricht zu erstellen, aber diese Dokumentation wird jedem von potenziell Hunderten von Übersetzern eine Minute oder mehr ersparen und Übersetzungen von höherer Qualität erzeugen, sodass es das definitiv wert ist.

Es ist möglich, eine Stelle-eine-Frage-Schaltfläche zu konfigurieren, die im Übersetzungseditor angezeigt wird. Dies setzt die Hürden herab und bietet einen direkten Weg für Übersetzer, um sicherzustellen, dass sie eine gute Übersetzung statt einer Übersetzung nach der besten Vermutung erstellen. Natürlich solltest du sicherstellen, dass jemand auf der anvisierten Unterstützungsseite anwesend ist, um die Fragen zu beantworten und die Nachrichtendokumentation zu aktualisieren, andernfalls werden die Übersetzer nur entmutigt.

Einheitlichkeit

Die Übersetzungs-Administratoren können Glossare anlegen und sie in der Gruppenbeschreibung verlinken oder in der Übersetzungsdokumentation verwenden. Wenn mehrere Übersetzer zusammenarbeiten, ist es sehr wichtig zuerst die Fachbegriffe zu klären und dann sie überall gleich zu übersetzen. Beim erstellen von Glossaren ist es eine gute Idee hinter jeden Begriff eine kleine Definition zu schreiben, anstatt einfach nur die Übersetzung anzugeben. Die Definition hilft den Übersetzern die Fachbegriffe besser zu verstehen und in ihren Übersetzungen anzuwenden, und dies ist auch eine gute Übung um die Einheitlichkeit in den Quelltexten zu erhöhen.

Weiterführende Lektüre

Foss-Lokalisierungs-Handbuch – http://www.africanlocalisation.net/foss-localisation-manual
Gute Einführung für Übersetzer, aber die Kapitel über andere Lokalisierungswerkzeuge sind hier nicht wichtig.
FOSS-Lokalisierung – b:FOSS Localization
Weniger auf Übersetzer ausgerichtetes Buch, das über die Lokalisierung in einer größeren Darstellung berichtet. Enthält einige Informationen über Lokalisierungsbemühungen in Asien.
Sourceforge localisation guide – http://translate.sourceforge.net/wiki/guide/start
Not very good, but may be useful sometimes.
WordPress übersetzen - http://codex.wordpress.org/Translating_WordPress
Speziell für WordPress, aber mit ein paar allgemeinen Ratschlägen.
Writing for translation – http://bookshop.europa.eu/en/writing-for-translation-pbTF3110675/
A booklet from the Translation Centre for bodies of the European Union (CdT), especially for longer texts but always valid